Neuste Themen

» Reiko vs. Tokoyami
Mo Jan 16, 2017 1:20 pm von Maaya

» Wintergrüße
So Jan 08, 2017 6:59 pm von Gast

» Anfrage: PRISM
Sa Jan 07, 2017 1:39 am von Gast

» Rimainda wünscht einen schönen ersten Advent
So Dez 25, 2016 11:30 am von Fremder

» Frohe Weihnachten
Fr Dez 23, 2016 8:54 pm von Fremder

» Weihnachtsgrüße
Mo Dez 19, 2016 6:28 pm von Fremder

» Partnerschaftsanfrage
Mo Dez 19, 2016 12:51 am von Gast

» Naruto - Yume no sekai [Anfrage]
Do Dez 15, 2016 3:58 pm von Fremder

» Kingdom Victorian
So Dez 11, 2016 12:59 am von Fremder


 Tsubasha Wanishi | männlich

©Mond
Mi Aug 31, 2016 9:35 pm
Charakterzitat :
Sei wie du bist, auch wenn du dafür gehasst wirst
Anzahl der Beiträge :
102
Anmeldedatum :
30.08.16
Alter :
18


Tsubasha Wanishi
Im Leben zählen nicht die Momente, die einem die Luft zum Atmen geben. Sondern die, die einem die Luft zum Atmen rauben.

P E R S Ö N L I C H E S

Name:Tsubasha Wanishi
In Kanji: 翅膀  祇欧美
Bedeutung:Tsubasha - Flügel, Wanishi - Frieden des Westens
Spitzname: Tsuba

Internat: Reiko Internat
Rang: Schulsprecher
Zimmer Nr.: Zimmer 2
Geschlecht: männlich ♂
Sexualität: hetero
Beziehungsstatus: Single
Alter: 18
Geburtsdatum: 25.07.2059
Sternzeichen:Löwe


A U S S E H E N

Bild: Tsubasha Bild
Augenfarbe:
grüne Grundierung (helles Moos)
- vom Rand der Iris ausgehend blaue Streifen, die sich bis kurz vor die Pupille ziehen
Haarfarbe:
- weiß graue Haare
- kurz, glatt, fast immer zerzaust
Statur: 1,82 cm; 77 kg; schlank, muskulös

Allgemeines Aussehen: Tsuba ist ein großgewachsener muskulöser Mann mit weiß grauen Haaren, die immer verwuschelt aussehen. Durch hartes tägliches Training, hat er es geschafft, dass er gute Muskeln hat, die sich klar abzeichnen. Trotzdem wirkt er nicht zu trainiert. Seine Schultern ist breit, während seine Taille eher schmal ist. Er hat sehr lange Beine, die er nicht immer gut unter Kontrolle hat. Aus seinem Rücke sprießen zwei weiß silberne große Flügel, mit deren Hilfe Tsuba fliegen kann. Die Flügel legt er nachts oder wenn ihm kalt ist um sich und er wärmt sich dadurch. Seine Arme sind ebenfalls etwas zu lang, was ihm ebenfalls einige Probleme bereitet. Sein Kopf ist etwas länglicher, was aber durch seine zerzausten abstehenden Haare noch stärker danach aussieht. Seine Augen sind grünlich mit blauen Streifen,die von außen nach innen gehen und immer dünner werden.
Kleidungsstil: Tsuba trägt am liebsten sein Kampfgewand. Dieses besteht aus einer schwarzen Hose mit einem roten Gürtel andrem zwei Schwerter und ein paar Messer angebracht sind. Dazu hat er ein rotes hautenges Oberteil, über dem er einen Schutz aus Metall trägt, welcher edel verziert ist und dazu Handschuhe, die durch goldene Armreifen festgehalten werden. Der Metallpanzer hat im Rücken zwei Löcher für Tsubas Flügel. Außerdem steckt darin ein japanisches Samuaischwert. Die Schuhe zu seinem Outfit sind schwarze, hautenge Lederstiefel, wodurch nur noch die Hälfte seines Halses und sein Gesicht unbedeckt sind.
Im Alltag, wenn er dieses Gewand nicht trägt, hat er meistens schwarze Jeans mit weißen T-Shirts an.  Ein Gürtel mit einer Waffe hat er allerdings immer bei sich. Wenn dies nicht geht, steckt die Waffe in seinem Schuh oder an einer anderen Stelle.
Equipments: zu Tsubas normaler Ausrüstung gehört ein langes Samuraischwert, das einen roten Ledergriff hat. Dieses steckt in einer schwarzen Hülle aus Metall, die er meistens zwischen seinen Flügeln trägt. Außerdem besitzt Tsuba noch einige Messer in verschiedenen Größen, die er oft versteckt unter der Kleidung mit sich führt.

Besonderes: Um Tsubas linkes Handgelenk hat er Tag und Nacht einen Goldring, welcher einen Drachen zeigt, der sich selbst in den Schwanz beißt. Der Drache hat rubinrote Augen.


M A G I E

Magie: Aer-Charm
Gebiet: Verteidigung, Angriff
Magiebeschreibung: Tsuba beherrscht den Aer-Charm. Das bedeutet, dass er mit dem Element Luft spielen kann. Durch die großen Flügel die er besitzt und seine Magie über die Luft, kann er fliegen. Dies strengt ihn allerdings stark an und raubt ihm einiges an Kraft, wenn er schnell oder hoch fliegen mag. Die andere Eigenschaft, die ihm die Beherrschung dieser Magie bietet ist, dass er die Luft als Waffe einsetzen kann. Er kann klein Wirbelstürme heraufbeschwören und diese auf Gegner feuern. Diese machen Gegnern nicht wirklich schaden, schwächen sie aber und bringen sie durcheinander. Außerdem kann er zu seiner Verteidigung eine Luftmauer aufbauen, die allerdings nur kurze Zeit besteht und dann wieder verschwindet. Wenn er noch weiter an seinen Fähigkeiten arbeitet, kann er mit dieser Magie Luft zu kugeln formen, die Gegnern Schaden zufügen und er kann die Luft aus dem Raum entfernen. Zweiteres zu beherrschen erfordert allerdings sehr viel Energie und Willenskraft, die Tsuba im Moment noch nicht besitzt. Aber er hat schon gelernt den Aer-Charm zu nutzen um sich unter Wasser in eine Blase aus Luft zu hüllen und kann dadurch so lange unter wassre sein bis der Sauerstoff in der blase verbraucht ist.


F A M I L I E

Mutter: [ Hina Wanishi | 35 | lebt zusammen mit ihrer Familie in den Bergen in einer kleinen Hütte | liiert ]
Vater: [ Kaito Wanishi |  40 | lebt zusammen mit seiner Familie in den Bergen in einer kleinen Hütte| liiert ]
Bruder: [ Takumi Wanishi | 15 | lebt zusammen mit seiner Familie in den Bergen in einer kleinen Hütte | single ]
Schwester: [ Miyu Wanishi | 10 | lebt zusammen mit ihrer Familie in den Bergen in einer kleinen Hütte| single ]


Freunde: im Verlauf des RPGs
Feinde: im Verlauf des RPGs


V E R G A N G E N H E I T

Ziele: Tsubas Ziel ist es, dass er in der Zukunft seine Magie perfekt beherrscht. Er will mit ihr keinen Schaden anrichten, aber Feinde von seinen Freunden fern halten und diese beschützen. Er wünscht sich so wie seine Eltern einmal eine glückliche Familie zu gründen und Kinder zu bekommen. Aber bist jetzt hat dies noch nicht wirklich geklappt. Sein Ziel ist es, als Schulsprecher am Internat Reiko für Ordnung zu sorgen und seinen Pflichten mit bestem Wissen und Gewissen nachzukommen.
Ängste: Tsubas größte Angst ist es, in seinem Posten als Schulsprecher zu versagen und einen Fehler zu machen, der nicht wieder gerade zu bügeln ist. Außerdem hat er Angst davor, dass seiner Familie, die er über alles liebt etwas passiert und er im Internat ist und nicht helfen kann.

Vergangenheit: Die Sonne stand hoch am Himmel und schien sanft auf ein Getreidefeld, das zwischen den Bergen in einer Senke stand. Ein Mann arbeitete dort und überprüfte, ob man schon ernten konnte. Am Rande des Feldes saß im Schatten eines Apfelbaumes eine schwangere Frau. Sie trank Wasser aus einer Quelle, die neben ihr aus einem Stein entsprang, als sie merkte, dass ihr erstes Kind sich auf den Weg machte. Sie rief ihren Mann, der sofort zu ihr kam und ihr half. Eine Stunde später saßen der Mann und die Frau gemeinsam erschöpft unter dem Baum und schauten auf das Kind, welches in eine braune Decke gewickelt warne. glücklich lächelten sie einander an. Wir haben es geschafft, Kaito.. flüsterte die Frau, um das schlafende Kind nicht zu wecken. Wir haben unseren ersten Sohn. er küsste sie sanft auf die Stirn. Lass uns nach Hause gehen, mein Liebling. Es ist zeit und du musst dich ausruhen. Die Ernte können wir auch morgen machen. sie nickte, da ihr klar war, dass sie nun nach der Geburt keine Kraft mehr hatte um auf dem Feld weiter zu arbeiten und so gingen sie gemeinsam nach Hause.
Tsuba wusch heran und als er 3 Jahre alt war, bekam er ein Brüderchen. Die beiden verstanden sich sehr gut und Tssuba lernte früh Verantwortung zu übernehmen. Während seine Eltern auf dem Feld arbeiteten, passte er am Rande des Feldes unter dem Baum neben der Quelle auf sein Brüderchen auf. Sie lachten zusammen und waren überaus Glücklich.
Die Zeit ging ins Lande und Tsuba wurde älter. Er lernte von seinem Vater, wie man auf dem Feld zu arbeiten hatte und bald half er mit, während sein kleiner Bruder allein am Rand des Feldes unter dem Baum spielte. Tsuba machte die Arbeit Spaß. Es war zwar anstrengend, aber er wusste, dass es wichtig war um zu überleben und seine Eltern waren immer fröhlich. Sie sangen zusammen während der Arbeit und am Abend aßen alle gemeinsam.
mit Acht Jahren, waren Tsuba und sein Vater allein auf dem Feld unterwegs. Ein Schrei ertönte aus der Hütte, die etwas abseits stand. Arbeite du alleine weiter, mein Sohn. Ich muss zu deiner Mutter und pass auf Takumi auf. Ja, Vater. erwiderte Tsuba und schaute seinem Vater nach, wie er zum Haus lief. Schon wieder ein Geschwisterchen... dachte der Junge, während er die Tomaten von den Stauden pflückte und in einen Korb legte. Ob es ein Mädchen oder ein Junge ist.? Ich hätte lieber ein Mädchen. Takumi ist im Moment schon nervig genug. Da brauch ich nicht noch einen von. er sah zu seinem fünf Jahre alten Bruder, der am Rand des Feldes saß und kein Lust hatte zu lernen, wie man auf dem Feld arbeiten musste. Er war unzuverlässig und machte mehr kaputt als das er halt. Traurig wendete Tsuba seinen Blick ab. Die Ernte dieses Jahr war spärlich und nie hätten eine helfende Hand gebrauchen können. Jetzt mussten sie 5 Menschen ernähren und auch wenn das Baby nicht viel brauchen würde, würde es doch wachsen. Nachdem Tsuba fertig war mit der Ernte der reifen Früchte, machte er sich auf den Weg zur Hütte. Er rief seinem Bruder zu: Komm mit. Es ist still geworden. Ich denke, dass unser Geschwisterchen da ist. muffig erhob sich sein jüngerer Bruder aus dem Gras und schlenderte hinter ihm her zur Hütte. Als sie an er Tür ankamen, zögerte Tsuba eine Sekunde. Ob wir schon stören sollen? Oder wollen die drei lieber noch kurz alleine sein? Während er noch nachdachte, drückte sich sein Bruder genervt an ihm vorbei und öffnete mit einem lauten Krachen die Holztüre. Das Baby, das im Arm ihrer Mutter gerade ruhig gelegen hatte, fing erschrocken an zu schreien. Takumi! rief Hina erschrocken. Warum bist du denn so laut? Sie hat gerade geschlafen. Tsuba horchte auf. Sie? Es ist ein Mädchen! Glücklich lief er zu seiner Mutter und streichelte das schreiende Kind sanft über die Wange. Seine Schwester schaute ihn an und beruhigte sich. Freudig sah sie ihn an. Tsuba war überglücklich Hund beschloss immer für seine Schwester da zu sein.
Die Jahre gingen ins Lande und Tsuba wurde älter. Er war so wissbegierig, das seine Eltern ihm bald nichts mehr beibringen konnten. Eines abends, als die drei Kinder schon schiefen, redeten Hina und Kaito leise in ihrem Bett. Wir müssen ihn von hier weg lassen, Hina. sagte Kaito sanft zu seiner Frau.> Ich weiß, aber er ist doch mein kleiner Junge. > <Er ist nicht mehr klein, meine Liebe. Er will mehr wissen und lernen als wir ihm beibringen können. Lass ihn aufs Internat gehen und etwas lernen. > traurig hob Hina den Kopf und sah zu Tsuba hinüber, der schlafend im Bett lag. Du hast ja recht... murmelte sie und die beiden schliefen ein. Am nächsten Morgen verkündete Kaito Tsuba: Mein Sohn, wir haben beschlossen, dass wir dir nichts mehr beibringen können. Du willst mehr wissen und lernen und die Welt sehen. Wenn du willst, darfst du auf ein Internat gehen und dort alles lernen, was sie dir beibringen können. bestürzt sah der 14 Jährige Tsuba seine Eltern an. Ich soll hier weg? fragte er und suchte unsicher von einem zum anderen. Vorsichtig erhob Hina dir Stimme. Ja... Mir fällt es nicht leicht, aber wir können es ja ausprobieren und wenn du uns zu sehr vermisst, kannst du wieder kommen.so kam es, dass Tsuba mit 14 seine Familie verließ und auf das Internat Reiko ging.
Dort lernte er alles, was sie ihm beibringen konnten und übte die Magie Aer-Charm. Er vermisste seine Familie und besuchte sie so oft es ging, aber er wollte nicht mehr in die Berge zurück ziehen. Er wollte mehr lernen und besser werden. Dies bemerkte auch der Schulleiter und als Tsuba 18 Jahre alt wurde, fragte er ihn, ob er Schulsprecher werden sollte. Zuerst konnte es Tsuba gar nicht fassen, aber er nahm die Stelle dankbar an und hoffte, dass er der Aufgabe gerecht werden könnte.


P E R S Ö N L I C H K E I T

Lieblingsessen:  Kartoffeln mit Zwiebeln und Speck. Zum Nachtisch Himbeereis mit Sahne.
Lieblingsfächer: Musik, Erdkunde, Chemie, Englisch
Hobbys: Fliegen, Schwimmen, Tauchen, mit Freunden reden, kochen

Vorlieben: Sonne, Wärme, Wasser, Gesellschaft, Musik, kochen
Abneigungen: Kälte, Schnee, Bäume, Allein sein, Ruhe, schlechtes Essen

Stärken: Schwimmen, Fliegen, Tauchen, lernen, kochen, Klavierspielen
Schwächen: Klettern, laufen, springen,  Regeln beachten,  Lügen

Persönlichkeit: Tsuba ist ein sehr höflicher Mensch. Er ist gegenüber allen anderen immer freundlich und wird fast nie wütend außer es hat jemand etwas schlimmes getan. Er ist sehr konsequent, was ihn zu einem guten Schulsprecher macht, das jeder die selbe Strafe bekommt und niemand bevorzugt oder benachteiligt wird. Er ist nicht nachtragend und verzeiht die Fehler anderer schnell. Er ist ein sehr positiv eingestellter Mensch und schafft es mit dieser Art andere anzustecken. Tsuba ist ein guter Zuhörer und versucht anderen bei ihren Problemen so gut es geht zu helfen. Er will allerdings immer für alle da sei nun überfordert sich so oft mit dem, was er alles machen muss. Er ist sehr zielstrebig und tut alles, was er kann, um ein Ziel zu erreichen. Tsuba ist außerdem sehr wissbegierig und saugt das Wissen wie ein schwamm in sich auf. Allerdings vertraut er sehr schnell anderen und dadurch kann man ihn leicht verarschen und verletzen. Ein weiteres Problem ist, dass Tsuba ein schlechter Lügner ist und Geheimnisse zwar bewahren kann, aber keine guten ausreden findet und man weiß, dass etwas nicht stimmt oder er etwas verschweigt.
© by Crazy.Jo 2015


Zuletzt von Mond am Mo Sep 05, 2016 10:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

Benutzerprofil anzeigen
©Yukine
Mo Sep 05, 2016 10:58 pm
Admin
Charakterzitat :
Why do I still feel these physical things even though I'm already dead?
Meine Charaktere :
SHIHAI IKUYO | ♀
Herrscherin | Arenaleiterin

MEIYO KYOGI | ♀
Schulsprecherin | Tokoyami
Anzahl der Beiträge :
570
Anmeldedatum :
02.02.16
Alter :
14

Dein Tsubasha ist nun ein Schulsprecher und seine Zi.Nr. ist 2. Ändere dies noch um und dein Steckbrief wird angenommen.



Benutzerprofil anzeigen http://majutsu.forumieren.com/
©Mond
Mo Sep 05, 2016 10:59 pm
Charakterzitat :
Sei wie du bist, auch wenn du dafür gehasst wirst
Anzahl der Beiträge :
102
Anmeldedatum :
30.08.16
Alter :
18

ist geändert. Vielen Dank und ic hhoffe, dass ich dem Posten gerecht werden kann.

Lg,
Mond

Benutzerprofil anzeigen
©Yukine
Mo Sep 05, 2016 11:01 pm
Admin
Charakterzitat :
Why do I still feel these physical things even though I'm already dead?
Meine Charaktere :
SHIHAI IKUYO | ♀
Herrscherin | Arenaleiterin

MEIYO KYOGI | ♀
Schulsprecherin | Tokoyami
Anzahl der Beiträge :
570
Anmeldedatum :
02.02.16
Alter :
14




Benutzerprofil anzeigen http://majutsu.forumieren.com/
©Gesponserte Inhalte
Heute um 3:14 am


 Ähnliche Themen

-
» Spielerliste (weiblich / männlich) + Kontaktdaten» Die Mondinsel» Samtpfötchen» Sacrifice- Bis das der Tod uns scheidet(RPG LAÜFT!!!!!)» When Angels Deserve to Die
Seite 1 von 1


魔術の戦い | Majutsu no tatakai :: 
Join our magic-school
 :: Reiko