Neuste Themen

» Reiko vs. Tokoyami
Mo Jan 16, 2017 1:20 pm von Maaya

» Wintergrüße
So Jan 08, 2017 6:59 pm von Gast

» Anfrage: PRISM
Sa Jan 07, 2017 1:39 am von Gast

» Rimainda wünscht einen schönen ersten Advent
So Dez 25, 2016 11:30 am von Fremder

» Frohe Weihnachten
Fr Dez 23, 2016 8:54 pm von Fremder

» Weihnachtsgrüße
Mo Dez 19, 2016 6:28 pm von Fremder

» Partnerschaftsanfrage
Mo Dez 19, 2016 12:51 am von Gast

» Naruto - Yume no sekai [Anfrage]
Do Dez 15, 2016 3:58 pm von Fremder

» Kingdom Victorian
So Dez 11, 2016 12:59 am von Fremder


 Mellow Niizaki | ♂ | Magier

©Gast
Di Mai 31, 2016 1:02 pm
Gast

Mellow Niizaki
Magier || Tokoyami Internat
Persönliches .; AllgemeinesName:
Der Vorname des Blonden lautet Mellow. Ziemlich ungewöhnlich für einen Japaner, doch seine Eltern waren schon immer viel unterwegs gewesen und wollten ihren Kindern außergewöhnliche Namen verleihen. Das hatten sie gewiss getan. Schon in der Grundschule sorgte Mellow mit seinem Namen für Verwirrung, doch dauerte es nie lange, bis jeder sich daran gewöhnte. Anders als sein Vorname, ist sein Nachname... oder Familienname ein ganz gewöhnlicher. Niizaki, unspektakulär und schlicht.
In Kanji:
// 新崎
Bedeutung:
Ihm wurde einmal gesagt, dass Mellow im Slang als ein Synonym für das Wort smooth verwendet werden würde. Das würde dann meinen, dass es sich mit sanft und geschmeidig übersetzen ließe. Er glaubt, dass dies auch die Intention seiner Eltern hinter seinem Namen gewesen war, auch wenn er eine verbale Bestätigung darauf nie erhalten hat. Für was sein Nachname stehen soll, weiß der Kleine leider gar nicht.
Internat:
Mellow besucht das Tokoyami Internat. Für die meisten mag das auf dem ersten Blick komisch erscheinen, beachtet man, dass der Blonde sicher keine gefährliche, düstere Ausstrahlung hat und auch keine bösen Intentionen... Diese Annahme bestätigt sich damit ebenfalls beim zweiten, genaueren Blick. Doch das ist gar nicht schlimm, Mellow sieht sich gern mal als das fehlplatzierte, bunte Einhorn an diesem eher dunklen Ort.
Zimmer Nr.:
Das Zimmer, in dem Mellow wohnt, ist Zimmer Nummer 5. Dort teilt er sich den Raum mit Teshi. Sein Zimmer bildet für ih einen Rückzugsort, auch wenn er dafür doch erstaunlich selten dort Zeit verbringt.
Geschlecht:
Bitte? Wenn Mellow diese Frage hören würde, wäre er sicher ganz und gar nicht amüsiert! Solch irrelevante und vor allem offensichtlich zu beantwortende Fragen werden noch gestellt? Mellow gehört eindeutig zum männlichen Geschlecht (würde er selbst behaupten) und würde sich auch nie darüber beklagen.
Alter:
Sweet sixteen. Mellow ist gerade einmal sechzehn Jahre alt, unterschätzen sollte man ihn deswegen jedoch nicht! Der Junge hat trotz seines Alters bereits viel auf dem Kasten, da konnte man sich sicher sein. Jung, unschuldig und voller Energie und Ideen (... könnte man meinen).
Geburtsdatum:
Geboren wurde Mellow am 02.03.2061. Er hatte es als Kind nie leiden können, im Winter (oder zumindest immer dann, wenn es kalt ist) Geburtstag zu haben, denn alle anderen in seiner Klasse erlebten immer so schöne Ausflüge, wenn sie ihren Geburtstag feierten. Gingen schwimmen, draußen spielen und picknicken... Und nur Mellow musste überlegen, was man veranstalten konnte, ohne, dass die Kälte einem in die Quere kam. Heutzutage kann der Blonde es jedoch schätzen, denn er ist ruhiger geworden und schätzt es wert, mit Freunden etwas drinnen zu unternehmen.
Sternzeichen:
Das Sternzeichen des Kleinen ist Fische. Seine Eltern würden immer behaupten, dass er diesem Zeichen exakt entsprach und brachten den Blonden damit nicht selten zum Verzweifeln. "Süße" Spitznamen musste er deswegen auch bereits ertragen, pflegte seine Mutter doch, ihn nicht allzu selten, "ihr kleines Fischlein" zu nennen. Mellow war schließlich ihr waschechtes Nesthäkchen und Engel auf Erden.
Erscheinungsbild .; Aussehen
Bild: klick me bby
Augenfarbe:
Seine Augenfarbe ist das, was den meisten auf dem Blick auffällt, scheint sie doch regelrecht zu leuchten. Seine Augen nehmen die Farbe eines hellen Grüns an. Ähneln stak der Farbe eines Blattes im Hochsommer, auch wenn die Farbe sogar eher etwas blass wird, wenn er dem Sonnenlicht ausgeliefert ist.
Haarfarbe:
Kommen wir zum Wichtigsten! Mellow selbstbezeichnet sich meist selbst witzhaft als blond und wurde auch nicht nur einmal in seinem Leben mit dem Titel Blondchen angesprochen, ist er dies ja auch wahrlich. Dennoch weiß er ganz genau, weswegen er die meisten Blicke auf sich zieht oder so manch Hater der Individulität aufregt. Die Mischung aus blonden und pinken Haaren? Das mag für den ein oder anderen ein Skandal sein! Noch viel mehr, wenn sie zu Ohren bekommen, dass Mellow ein junger Mann ist. War es anfangs eine verlorene Wette mit Freunden, die den damals Vierzehnjährigen dazu brachte, einen Teil seiner Haare pink färben zu lassen, ist er heute stolz auf seine Haarfarbe und findet, sie überträgt sein Innenleben sehr schön auf sein Äußeres.
Statue:
Die Statue des Jungen..? Zierlich könnte man behaupten. Er hat ziemlich schmale Schultern und einen zarten Körperbau, was ihn generell noch kleiner wirken lässt und einige Menschen dazu bringt, zu denken, man könne ihn einfach herumschubsen. Ein Muskelpacket kann man ihn nicht nennen und das, obwohl seine Mutter immer stets versucht hatte, ihn zum Essen zu bringen, um groß und stark zu werden. Bisher ist daraus noch nicht so viel geworden aber darauf hoffen kann man wohl noch immer...oder?
Mit einer Größe von 156cm ist er ganz (GANZ) sicher nicht der Größte, doch er versucht sich nicht unterkriegen zu lassen und denkt einfach nicht daran... Zumindest so lange, bis er seine Familie wieder besucht und sich zum fünftausendsten Mal fragt, wie es möglich ist, dass seine beiden älteren Brüder so viel größer als er sind. Seine Eltern meinten ja immer, da er der Letztgeborene war, hatte Mama einfach keine Zentimeter mehr für ihn übrig gehabt, während seine Brüder sich reichlich bedient hatten.
Sein Gewicht befindet sich in einem Bereich von 45 bis 46 Kilogramm, man mag wohl leicht wie eine Feder meinen oder ihn schlicht als mager beleidigen, doch Mellow war schon immer der Meinung, dass es gut ist, solange er sich wohl fühlt, an seinem Gewicht kann er eh nichts ändern, selbst wenn er es versucht, denn er war schon immer eher dünn gewesen, ohne jemals auf sein Gewicht geachtet zu haben.
Allgemeines Aussehen:
Zarte, wohl eher weibliche, Gesichtszüge und ein ruhiger Blick, der sich in den Augen widerspiegelt, die einen dazu einladen, ein Lächeln auf den eigenen Lippen aufblitzen zu lassen, sind wohl das Erste, was einem auffallen, wenn die eigenen Wege sich mit denen Mellows kreuzen. Unscheinbar und auffällig zugleich. Geht er durch seine Größe und passive Präzens doch ziemlich schnell in der Menge unter, so reißen seine leuchtenden Haarfarben und schimmernden Augen doch viele Blicke und viel Aufmerksamkeit auf sich, die den Kleinen sogar manchmal noch ziemlich zu verwirren scheinen, obwohl er sich langam daran gewöhnt haben müsste. Zudem ist sein Gesicht mit weichen Lippen und einer kleinen Stupsnase geziert.
Die Haut es Jungen ist durch und durch rein und zart. Seine Gene machen es ihm in dieser Hinsicht sehr einfach, denn mit Problemen, die seine Haut angehen, musste er nie lernen umzugehen. Seine Hautfarbe könnte man als blass beschreiben, betrachtet man ebenfalls die Tatsache, dass Mellow die Sonne eher zu meiden scheint. Er reagiert stark auf Hitze und mag es nicht, ihr zu lange ausgesetzt zu sein... wobei man eigentlich sagen könnte, dass er generell starke Reaktionen auf Temperaturen zeigt, denn genauso, wie ihm schnell zu warm ist, friert er unglaublich schnell.
Mellows Haare reichen ihm nicht ganz zu den Schultern, sind jedoch wohl eher als lange Haare anzusehen, vor allem in Hinsicht darauf, dass er männlich ist. Sie sind glatt und seidig und sind sogar das einzige, worüber sich Mellow wirklich Gedanken macht und Einsatz zeigt. Man sollte sich nicht wundern, ihn dabei beobachten zu können, wie er sich Stunden lang seine Haare bürstet, damit sie auch schön weich sind. Ebenfalls wäscht er sie gern, weswegen sie immer schön duften. Er liebt das Gefühl, wenn er oder andere seine Haare machen, obwohl man vorsichtig sein muss, da der Junge sehr schmerzempfindlich auf das böse Ziepen beim Kämmen reagiert.
Sein Körper ist ungewöhnlich wohlgeformt. Beine, Knie und Hüften sind schön abgerundet und führen zu einem geschmeidigen und gesunden Gesamtbild. Kleine Hände und Füße und ein süßes Lächeln, das sein Gesicht schmückt, wenn er sich freut. Die Männlichkeit in Person ist Mellow damit zwar wirklich nicht aber ist das denn so wichtig? Er wünscht sich zwar, größer und stärker zu sein aber er weiß, dass er dafür arbeiten müsste und hat er darauf wirklich Lust? Eher nicht.
Equipments:
Zu seinem Equipment gehört ein Bogen, der jedoch illusorisch ist. Er muss ihn nicht wirklich als einen Gegenstand in seinen Händen tragen, um ihn bei sich zu haben. Er besitzt ihn immer und in den richtigen Momenten erscheint er von allein. Dieser Bogen ist zwar groß, jedoch nicht schwer und selbst Mellow kann sich noch sehr mobil bewegen, selbst wenn er diesen trägt. Die Pfeile, die er schießt, machen Schaden, indem sie den Gegner treffen, unter die Haut dringen und zersplittern wie Glas. Da es magische Pfeile sind, muss er für diese keinen Nachschub besorgen, denn sie bilden sich selbst, es ist Teil seiner Fähigkeit. Für alles weitere braucht Mellow bloß seine Stimme und seine Gedanken.
Besonderes:
Keine besonderen Besonderheiten vorhanden.~
Seelenkraft .; MagieRang:
Mellow ist ein einfacher Magier, nicht mehr und auch nicht weniger, selbst wenn er die Magie, die ihm gegeben ist, sehr mag und diese schon lange ein Teil von ihm geworden ist.
Magie:
Mellow findet es schwer, einen Namen für seine Magie zu finden, doch fällt diese wohl unter den Oberbegriff der Spirit Control. Er besitzt einen Spirit, der auf den Namen Fharvyn hört, wobei man den Begriff besitzen noch einmal überdenken müsste, da Mellow Fharvyn nicht als seinen Besitz ansieht. Er beschützt und unterstützt ihn durch verschiedene Fähigkeiten und Eigenschaften, die für Mellows Magie und vor allem Stärke essentiell sind.

Desweiteren gehört sein Bogen zu seiner Magie, da es schließlich kein normaler Bogen ist und Mellow der einzige ist, der die Stärke des Bogens und seinen Pfeilen nutzen kann. Sobald er in die Hände anderer gerät, verliert er nämlich seine Kraft. Mellow könnte man somit als einen Bogenschützen ausweisen.
Magiebeschreibung:
Sein Spirit Fharvyn ist ständiger Begleiter und primär Support des Jungen. Auch wenn er nicht immer in Erscheinung tritt, ist er da, wenn Mellow ihn braucht. Wenn man Fharvyn sieht, dann meist in der Gestalt eines Wolfes und das, obwohl er diese wandeln kann. Seine Aufgabe ist es, Mellow zu beschützen und die Aufträge, die dieser ihm gibt, auszuführen. Fharvyn kann Mitteilungen überbringen und dient somit ebenso als ein Bote. Hierzu nimmt er Gestalt als das an, was ihn am besten tarnt und sucht die Person auf, die Mellow ihm markiert hat, um dieser auszurichten, was der Junge zu sagen hat. Auch Gegenstände kann Fharvyn übergeben.

Wenn Mellow ihn beschwört, tritt er in Erscheinung und begleitet den Kleinen. Mellow kann ihn dann Fährten lesen lassen, die Umgebung erkunden oder auch angreifen. Wenn Mellow also mit seinem Bogen unterwegs ist und Feinde ihn überraschen sollten, müssen diese mit den Krallen und Zähnen von Fharvyn rechnen, der absolut keine Gnade kennt. Blutrünstig und kaltherzig würden die meisten ihn wohl beschreiben, auch wenn Mellow dies anders sieht. Fharvyn hat einen stark ausgeprägten Beschützerinstinkt und empfindet keine Sympathie für irgendwen anders als Mellow. Das Wohl anderer interessiert ihn nicht, solange es dem Jungen gut geht. Das macht ihn zu einem aggressiven Einfluss, mit dem Mellow lernen musste umzugehen. Stets daran, Fharvyn zu beruhigen, lehrte es ihn Geduld, denn er wusste, dass sein Spirit rein gar nichts dafür konnte, meist durstig nach Blut zu werden, wenn er erst einmal welches kosten durfte. In Kämpfen greift Fharvyn zwar eigenständig an, jedoch fokussiert er die Person, auf die auch Mellow sich am meisten konzentriert. Die splitternden Pfeile, welche die Gegner durchbohren, gepaart mit dem starken Gebiss und den Klauen seines Spirits machen den Blonden zu einem unberechnbaren Kämpfer.

Mellow und Fharvyn arbeiten als ein Team, auch wenn es bisher nicht selten auch einmal Probleme gab, da Fharvyn mehr will als Mellow, ehrgeiziger ist und natürlich seinen eigenen Willen hat. Außerdem um einiges egoistischer und temperamentvoller ist. Ganz und gar nicht mag es der Junge, wenn er unterschätzt wird, indem sein Spirit ihn sein kleines Lamm nennt. Dies macht dieser nämlich zu gern, sieht sich selbst als den großen Beschützer und Retter, obwohl Mellow der Meinung ist, dass er auch das ein oder andere Mal völlig allein klarkommen könnte. Einsehen wird Fharvyn das wohl nie, denn er hat eben auch den Stolz eines echten Wolfes, der sein kleines Lämmchen beschützen will und wird.
Stammbaum .; FamilieMutter:
Miho Niizaki | ♀ | 45yo

Wenn Mellow eines über seine Mutter sagen kann, dann, dass sie die geduldigste und beruhigendste Person ist, die er je kennengelernt hat. Seine Mutter war schon damals, in jüngeren Jahren, sehr verständisvoll. Sie hatte Mellow immer gesagt, dass sie sich gewünscht hat, eine Familie zu haben und Kinder großzuziehen, seitdem sie klein war. Miho gehört definitv zur Kategorie der überfürsorglichen Eltern und kümmerte sich immer eher ein wenig zu viel um ihre Sprösslinge als zu wenig. Gerade Mellow als Letztgeborener und somit Küken im Nest seiner Familie bekam das immer sehr deutlich zu spüren. Auch wenn er dies manchmal nervig finden kann, liebt er seine Mutter sehr.
Vater:
Hiroki Niizak | ♂ | 48yo

Hiroki stellte sich in Mellows Leben oft als sein Vorbild heraus, denn sein Papa war immer der starke und beschützerische Mann gewesen, zu dem der damals kleine Mellow gerne aufblickte. Sein Vater übernahm sehr oft die Aufgabe, mit seinen Söhnen draußen zu spielen oder ihnen Lebensweisheiten mit auf den Weg zu geben. Auch wenn er immer sehr beschäftigt war und viel arbeitete, wahrte er den stetigen Kontakt zu seiner Brut! Die war ihm nämlich sehr wichtig. Er ist ein liebender Ehemann und guter Vater, auch wenn man ihn trotz allem auch häufiger mal streng erlebte, was jedoch kein Problem war, da Mellow und seine Brüder schon immer viel Respekt vor ihrem Vater gehabt hatten.
Bruder:
Aidan Niizaki & Avery Niizaki | ♂ | 21yo

Die beiden 187cm großen Deppen, die Mellow nur zu gern das Leben einerseits erschweren und andererseits unglaublich versüßen, namens Aidan und Avery. Die Zwillingsbrüder kümmerten sich schon immer prächtig um ihren kleinen Bruder, auch wenn es auch so einige Eifersüchteleien gab, als sie noch klein waren, da die Aufmerksamkeit ihrer Mutter nicht mehr alleinig auf die beiden gerichtet war, als Mellow in deren Leben trat. Es dauerte jedoch nicht lange, bis die beiden lernten, Mellow unglaublich zu lieben. Sie waren so, wie man sich große Brüder vorstellte: Sie waren immer für Mellow da, wollten ihn beschützen und ab und zu auch einmal ärgern und zur Weißglut bringen, das bis heute. Nur zu gern piesacken sie ihn für seine, sagen wir mal eher geringe, Größe und zierliche Erscheinung, natürlich spaßhaft. Für Mellow selbst sind die beiden einfach Idioten, die er trotzdem zu schätzen weiß, so wie sie auch ihn.

Ah ja! Absolute Womanizer sind sie noch dazu, denn während Mellow immer brav zuhause blieb und sich nicht herumtrieb, sind die beiden schon immer wie Tiger auf der Jagd nach Beute gewesen. Sie brachten in der Kindheit des Blonden nicht selten Weiber mit nach Hause, mit denen Mellow sich dann unterhalten konnte, Höflichkeit und so. Darauf reagierte er schon immer ziemlich genervt, möglicherweise den kleinen Funken Eifersucht überspielend, der dabei mitschwang.~
Schwester:
Seine Familie schien damit gesegnet, oder auch bestraft, je nachdem, welche Sichtweise man hat, zu sein, nur Jungen auf die Welt zu bringen. Kurz gesagt: Mellow hat keine Schwester/n.
Freunde:
Derzeitig keine vorhanden.
Feinde:
Derzeitig keine vorhanden.
Geschichte .; VergangenheitZiele:
Eigentlich hat der Kleine keine nennenswerten Ziele im Leben, denn noch weiß er gar nicht, was er in seinem späteren Leben anstellen möchte. Sicher ist nur, dass er vorhat, seine Magie weiter auszubilden und zu trainieren, um immer besser zu werden und seine Familie stolz zu machen, primär jedoch sich selbst. Auch will er natürlich einfach nur glücklich sein.
Ängste:
Auch wenn Mellow Tiere eigentlich über alles liebt, hat er komischerweise Angst vor stechenden Insekten, vor allem Wespen! (Wobei er auf dem ersten Blick auch keinen Unterschied zu Bienen erkennen kann und sich daher auch bei diesen daher gern einmal aus Versehen sofort verkriecht, wenn er sie nur hört!)
Im Sommer ist Mellow wohl der Erste, der bereits bei dem Summen einer Wespe das Weite sucht und sich an die nächstbeste Person in der Nähe klammert und shieldet. Er kann diese kleinen, fliegenden Viecher gar nicht ab und hat Angst davor, von ihnen gestochen zu werden. Der Tipp, sich einfach nicht zu bewegen, wenn eine Wespe in der Nähe ist, zieht übrigens bei ihm so gar nicht, das ist unmöglich! Mellow quietscht lieber ängstlich, bevor er rennt. Und das schnell.

Eine weitere Furcht, die schon immer in ihm geschlummert hat, ist die Angst vor Dunkelheit. Das würde Mellow sich zwar nicht eingestehen, doch er weiß ganz genau, dass er die Treppen vom Keller hoch in das Haus, wenn er das Licht bereits ausgeknipst hat, am liebsten stürmen würde.
Bei seiner Größe zwar nicht allzu oft das Problem, jedoch trotzdem vorhanden: Nervige Platzangst! Ganz schlimm. Enge Räume oder die generelle Enge machen ihm ein mulmiges Gefühl im Magen.

Kommen wir jedoch zu einem ernsteren Gedanken aus diesem Bereich. Mellow weiß zwar, dass dies wahrscheinlich nicht passieren wird, da es nicht die Regel ist, doch hat er Angst davor, dass er Fharvyn verlieren könnte. Er hat von anderen mit einem Spirit gehört, die diesen irgendwann verloren und befürchtet dies seitdem. Ihm ist bewusst, dass er ohne Fharvyn aufgeschmissen wäre und der starke Bund, der die beiden zusammenhält, würde tiefe Narben hinterlassen, sollte er jemals getrennt werden.
Allgemeine Vergangenheit:
//
Persönlichkeit .; CharakterLieblingsessen:
• Yakisoba | 焼そば
Um es kurz zu fassen: Yakisoba ist ein einfaches Nudelgericht, bei dem die Nudeln zusammen mit Gemüse, Fleisch oder Fisch gebraten werden. Nun gut... Gemüse wird man dabei bei Mellow wohl nicht auf dem Teller finden. Dennoch ist es eine Option! Da Mellow Nudeln generell über alles liebt, ist diese Speise, gepaart mit der speziellen Yakisoba-Soße, die es dazu gibt, Mellow am liebsten.
Lieblingsfächer:
• Englisch
Englisch mag er schlicht und ergreifend, weil es sein bestes Fach ist und ihn die englische Sprache sehr interessiert. Seine Eltern reisen sehr viel und nahmen ihn und seine Brüder natürlich häufig auf ihre Trips mit. Sie brachten ihren Söhnen die englische Sprache bei, seitdem sie ganz klein waren und übermittelten den Jungen, dass es wichtig war, sich überall auf der Welt verständigen zu können. Mellow lernt im Unterricht fleißig und das meiste Wissen, das er besitzt, kommt natürlich nicht von den ganzen englischen Fanfictions, die er liest!
• Kunst
Kunst zählt Mellow persönlich zu seinem allerliebsten Fach, denn dort kann er seine Kreativität ausleben und Ideen, die sich in seinem Kopf bilden, umsetzen. Auch nur für dieses Fach ist die verträumte Ader des Kleinen einmal sinnvoll! Er kann dort einfach abschalten, Musik hören und dem nachgehen, was ihm Freude bereitet.
Hobbys:
• Tanzen
Das weiß zwar absolut keiner (abgesehen von seinen Brüdern, die ihn einfach nur häufiger dabei erwischt hatten, diese Stalker!), doch Mellow tanz echt gern, selbst wenn es ihm peinlich ist. Dies tut er dementsprechend auch nicht... unbedingt gut, zumindest seiner Meinung nach, doch er kann sich einfach nicht zurückhalten, wenn die Musik so orgasmisch ist, dass sie einen einfach mitnimmt! Sollte man also ohne Vorwarnung in das Zimmer des Kleinen stürzen und ihn daraufhin lasziv zu pornöser Musik tanzen sehen, darf man sich nicht wundern. Das ist sein Spezialgebiet!
• Zeichnen
Zu seinen Leidenschaften gehört auch das Zeichnen. Dies tut er bereits seitdem er geboren ist und seine Eltern meinten, er hätte schon immer den Hang dazu gehabt, sich eher über Zeichnungen und Bilder, als über Worte auszudrücken, wenn er ein Problem hatte. In abgewandelter Form, ist dies auch heute noch so, denn wenn es dem Kleinen schlecht geht, dann zeichnet er gern einfach darauf los, um seine negativen Gedanken abzuschütteln oder auszudrücken.
• Spazieren
Das mag jetzt vielleicht für den ein oder anderen etwas langweilig klingen, doch Mellow liebt es, spazieren zu gehen. Er fühlt sich der Natur dann besonders nah und mag die reine, frische Luft und das Gefühl, überall hinlaufen zu können, wenn er nur wollte. Sein Kopf ist nach langen Spaziergängen einfach wie leergefegt und er vergisst alle Sorgen, die ihn zuvor noch beschäftigten. Regnerisches Wetter macht den Spaziergang für Mellow noch aufregender, ebenso, wie gute Begleitung!
• Knuddeln
Genau richtig! Knuddeln! Selbst wenn das jetzt nicht sehr viel Sinn zu machen scheint, ist das kein Witz. Zwar mag Mellow keinen Körperkontakt, doch das gilt nur für Menschen, die er noch nicht kennt oder einfach nicht leiden kann. Wenn es zu den Personen kommt, denen er vertraut, dann kann er ganz schön anhänglich werden. Körperlich ist er dann um einiges öffener und liebt es, mit anderen zu schmusen oder sich an diese zu kuscheln. Es gibt ihm eine Art von Sicherheit und vor allem Wärme, die auch er ab und zu benötigt, um sich wohlzufühlen.
Vorlieben:
• Kunst
Wer hätte es gedacht? Mellow begesitert sich für die Kunst aller Art. Ob es um die Fotografie, Malerei oder Musik geht. Kunst inspiriert ihn und lässt ihn aufblühen. Er drückt sich durch diese aus und nutzt sie als ein Ventil, ohne das er nicht leben könnte.
• Wasser
Wasser? Wasser! Der Kleine schwimmt für sein Leben gern, liebt das Gefühl des frischen Nass an seinem Körper und wie die Struktur des Wassers seinen Körper in sich aufnimmt. Ebenfalls begeistern ihn Gewitter und Regenschauer. Diese beruhigen ihn ungemein und wenn der Blonde nicht einschlafen kann, dann hört er sich gern die Klänge von prasselnden Regentropfen an. Mal so nebenbei... Fharvyn hingegen kann den Regen überhaupt nicht ab und weigert sich strikt dagegen, sich zu bewegen, wenn sie draußen sein sollten und ein Sturm aufzieht. Nasses Fell kann er nämlich gar nicht ab!
• Tierwelt
Tiere. Aller Art. Mellow liebt Tiere, vor allem weiche... flauschige! Er findet sie einfach so unglaublich süß und sie bilden zugleich eine der größten Schwächen des Kleinen, er kann ihnen einfach nicht widerstehen. Seine Eltern erlaubten damals zwar keine Haustiere, doch er bediente sich einfach an denen, seiner Freunde! Am liebsten sind ihm Katzen und das, obwohl er eine leichte Katzenhaarallergie hat. Aber auch Hunde, Vögelchen oder Nager sind ihm sehr recht. Er wünscht sich später, wenn er alleine wohnt, ein Haustier adoptieren zu können, um das er sich dann liebevoll kümmern würde.
• Musik
Musik hyped den Kleinen am meisten. Er ist der Meinung, alles ist besser, wenn man dabei Musik hört und ist manchmal sehr traurig darüber, dass er dies nicht durchgängig kann... Zum Beispiel, wenn er Menschen zuhören muss oder im Unterricht! Seine Stimmung lässt sich durch seine Musik lenken und beeinflussen und er reagiert sehr stark auf die Klänge und Lyrics der Songs.
• Videospiele
Kommen wir zu einem wichtigen Thema! Mellow zockt unglaublich gern und oft, auch wenn er durch das Internat und die Aufgabe, seine Magie zu trainieren, immer weniger Zeit dazu findet. Ob damals mit seinem Gameboy oder heutzutage an Pc, Playstation und DS... er liebt es, in die Spielewelt einzutauchen und dort eine vollkommen andere Person zu sein, mit vollkommen anderen Hintergründen. Dort kann er Dinge, die er im echten Leben niemals könnte! Und das macht es für ihn zu dem, was er so sehr liebt. Er ist zudem dadurch sehr geschickt mit seinen Fingern.
• Manga & Anime
Mellow ist ein großer Fan von der japanischen Manga- und Animeszene. Er sammelt seine Mangas in Tonnen und hat immer etwas Kleingeld für Nachschub übrig, selbst wenn er gerade eigentlich völlig pleite ist (woher er das Geld bekommt? Keiner weiß es...). Animes hat er damals fast täglich geschaut. Dies ist mittlerweile zwar nicht alltäglich der Fall, jedoch immer dann, wenn er gerade Zeit und vor allem Lust darauf hat.
Abneigungen:
• Hitze
Hitze, oder generell zu warme Temperaturen, mag der Kleine ganz und gar nicht. Er hält es einfach nicht aus, sich bei mehr als 30°C draußen herumzutreiben, ohne nicht irgendwann zu hyperventilieren. Er bevorzugt kühlere Temperaturen, auch wenn er damit nicht meint, dass es kalt sein soll, denn das ist auch nicht optimal, schließlich friert Mellow sehr schnell.
• Gemüse
Bah! Er kann absolut nicht verstehen, wie einige Leute Fan von Gemüse sein können. Er ist der Meinung, dass das meiste einfach nur neutral oder leicht bitter schmeckt und das trifft nun mal nicht seinen Geschmack. Mit Gurken und Karotten kann er noch recht gut leben, aber das war es auch eigentlich schon. Mellow ist viel mehr ein Obstliebhaber.
• Höhe
Er weiß nicht wieso, doch große Höhen machen ihm Angst und bereiten ihm Schwindel. Deswegen kann er auch mit Hochhäusern nichts anfangen und würde diese am liebsten für immer meiden. Als er noch kleiner war, war er mit seinen Eltern in New York und dort hatten sie ein Apartment in einem riesigen Wolkenkratzer gebucht, weswegen Mellow nie aus dem Fenster sehen konnte und schon beim Gedanken daran, wie hoch er sich gerade befand, anfing zu quietschen.
• Fahrstühle
Zusammen mit seiner Abneigung zu Höhen, machen auch Fahrstühle ihm ein eher unwohles Gefühl im Magen. Viel zu wenig Platz ist in den meisten vorhanden und die Gefahr, einfach steckenzubleiben, wenn er alleine ist, macht ihn verrückt. Der Waggon des Fahrstuhl könnte ebenfalls auch plötzlich vom 13. Stock in den Keller stürzen?!
• Trubel
Unruhe oder Aufruhr bereiten dem Kleinen nicht selten leichte Kopfschmerzen. Er findet zu große Menschenmassen überfordernd und sucht in diesen meist vergeblich nach einer Art von Halt. Er kriegt dann nicht mehr mit, was um ihn herum geschieht und sucht so schnell wie möglich einen Ausweg aus der Situation. Mellow... ist eher harmoniebedürftig und bevorzugt Gruppen von bis zu drei Menschen.
• Körperkontakt
Und jetzt denkt nicht gleich, dass Mellow ein antisozialer Knirps wäre! Denn so ist es nicht, nur kann er sich schnell mal bedrängt fühlen und schätzt es, seinen Freiraum zu haben. Menschen, die ihn die ganze Zeit betatschen oder über seinen Kopf streicheln, nur weil er klein ist, müssen mit ganz viel Gezeter von Mellow rechnen!
Stärken:
• Einfühlsamkeit
Eine von Mellows größten Stärken sind wohl seine Geduld und Einfühlsamkeit. Er kann sich gut in die Postion von anderen versetzen und reagiert dementsprechend auf deren Sorgen oder Probleme. Er besitzt feine Sensoren, die ihm signalisieren, wenn es jemandem schlecht geht. Nicht selten ist er die Person, die zu hören bekommt, dass andere ihm vertrauen auch wenn er dies nicht unbedingt erwidern muss, denn um komplett zu vertrauen, braucht Mellow meist ziemlich lange. Für seine Freunde ist er da und manchmal fühlt er sogar etwas zu sehr mit denen, die er liebt, was ihn sofort mit in die Angelegenheit zieht und ihn dazu zwingt, ebenfalls für sich selbst, zu helfen.
• Toleranz
Mellow ist unglaublich tolerant. Er wäre wohl der letzte, der irgendwen aufgrund von seinen Vorlieben, seiner Meinung oder seiner Erscheinung verurteilt oder nicht akzeptiert. Er kann Intoleranz nicht nachvollziehen, denn es ist doch letztlich jedem das Seine, oder? Solange es nicht ihn oder andere beeinträchtigt, macht es Mellow nichts aus.
• Zocken
Ob dies wirklich eine Stärke ist? Wenn man nach Mellow ginge, dann auf jeden Fall! Er hat gelernt, sich zu konzentrieren und logisch zu denken und das einzig und allein durch das Zocken. Es lässt ihn feinsinniger denken und bei Problemen effektiver nach Lösungswegen suchen. Seine grandiose Fingerfertigkeit lassen wir mal ganz außer Acht.
• Kreativität
Ein ganz Kreativer ist der Kleine. Schon immer blühte er vor Ideen und Gedanken, stellte sich das Unmögliche möglich vor und übertrat alle Grenzen in seinem Kopf. Er mag es, dass es in seinen Gedanken alles geben kann. Alles existiert, wenn er es nur will und es kann ihm absolut keiner nehmen oder verbieten. Seine Gedanken kennt nur er selbst und dies macht Mellow zu einem leidenschaftlichen Schreiber von Geschichten und Zeichner von Fantasybildern.
• Gutmütigkeit
Dafür ist wohl größtenteils Fharvyn verantwortlich, jedoch auch seine Mutter, die ihm immer beibrachte, geduldig zu sein und erst zu urteilen, wenn man die Hintergründe kennt. Geliebten hilft Mellow gern und er fühlt sich schnell verantwortlich für deren Glücklichkeit. Dafür gibt er auch gern mal seine eigene auf.
• Geschicktheit
Ob bei seinen Videospielen oder geschickt auf menschlicher Ebene, Mellow kann es beides. Er ist recht gut darin, andere Menschen zu überzeugen und es kostet ihn nicht einmal sehr viel Anstrengung, da er weiß, was er einsetzen muss. Und das unbewusst. Er hat ein durch und durch schlaues Köpfchen und ich gut darin, Situation geschickt einzufädeln.
Schwächen:
• Naivität
Selbst wenn Mellow immer von sich behaupten würde, dass er Naivität überhaupt nicht versteht und nicht glauben kann, was einige Menschen sich erzählen lassen und dann auch noch glauben, ist er selbst nicht einmal sonderlich viel besser. Wenn er jemandem erst einmal vertraut, dann tut er das blind und manchmal einfach dumm. Er kann nicht einschätzen, was richtig und falsch ist und glaubt deswegen das, was ihm gesagt wird. Ebenfalls bringen ihn seine Treue und sein Pflichtgefühl dazu, dumme Entscheidungen zu treffen, nur um zu gefallen. Dass Mellow selbst Situationen oft verharmlost und sich einredet, dass alles gut ist, macht ihn sehr naiv und leichtgläubig.
• Überempfindlichkeit
Wenn jemand sich leicht beeinflussen lässt, dann ist es der Blonde. Schnell fasst er Aussagen falsch auf und interpretiert sich viel zu viel in diese, was ihn im Endeffekt bloß unglücklich macht. Er ist sehr empfindlich und leichte Andeutungen bereits können den Tag für ihn zerstören, da er dann stetig über diese nachdenken muss. Auch ist er eher nah am Wasser gebaut und kann seine Emotionen nicht sehr gut verstecken, selbst wenn immer stets versucht, einen kühlen Kopf vor anderen zu bewahren.
• Verträumtheit
Mit dem Kopf in den Wolken und den Füßen auf dem Boden tut sich ein großes Problem für Mellow auf. Für ihn gibt es zwar nichts schöneres, selbst am Tag in seinen Träumen zu versinken und die Welt um sich herum zu vergessen, doch seine Lehrer und Eltern fanden das nie so prickelnd. Immer war er der, der dafür ermahnt wurde, sich doch bitte zu konzentrieren, auch wenn das nicht einmal so einfach für den Grünäugigen war. Er flüchtet sich gern per Gedanken irgendwo hin, wo er Frieden finden kann, wenn er diesen sonst nirgendwo findet.
• Eifersucht
Das mag man zwar nicht sofort ahnen, doch Mellow kann sehr eifersüchtig sein. Wenn er jemanden mag, dann will er von dieser Person nicht vernachlässigt werden, wobei vernachlässigt für ihn vieles bereits mit einschließt. Er genießt sehr oft seine alleinige Aufmerksamkeit besagter Person und beginnt zu schmollen, wenn dies unterbrochen wird.
• Idealismus
Mellow ist durch und durch ein Idealist, kann die Unruhen und Probleme der echten Welt nicht ausstehen und wurde am liebsten jeden Krieg, jede Hungersnot und tödliche Krankheit auslöschen. Das Leid der Welt steigt ihm manchmal sehr zu Kopf, weswegen er sich einfach seine eigene, perfekte Welt erschafft, in der es keinen Schmerz gibt. Mellow litt schon immer unter Eskapismus.
• Abhängigkeit
Leider klammert sich Mellow an immer eine Bezugsperson in seinem Leben, ohne die er komplett aufgeschmissen wäre. Er ist nicht gern alleine, doch auch nicht gern unter Fremden. Er braucht viel Unterstützung und die kann ihm meist eine bestimmte Person bereits bieten, von der er dann schlecht wieder ablassen kann.
Persönlichkeit:
Das erste, was einem an Mellow wohl auffällt, sollte er einem auffallen, da er durch seine passive Art und Weise meist eher im Hintergrund bleibt, ist sein meist sanftmütiger und verträumter Blick. Die grünen Augen finden nicht sehr oft Halt, haben kein Ziel, auf das sie sich fokussieren könnten. Der Junge ist meist in Gedanken versunken, wenn er nicht gerade wirklich Spaß hat und wissen möchte, was um ihn herum geschieht. Denn auch kann er sehr aufmerksam und wachsam sein, wenn er das möchte. Es mag vielleicht nicht immer so wirken, da Mellow oft abwesend erscheinen mag, doch hört er Menschen gerne zu. Er hört gern ihre Geschichten, ob sie ihn nun wirklich interessieren oder rein aus dem Grund, der Person das Gefühl zu geben, jemanden zu haben, der geduldig seinen Worten lauscht. Er kann sehr geduldig, aber auch ungeduldig zugleich sein. Hat jemand ein Problem, dann würde Mellow diese Person gewiss niemals hetzen und auf die Wünsche des anderen eingehen. Er kann sich sowohl sehr gut um Menschen kümmern, als ihnen auch ihre gewünschte Ruhe lassen, wenn sie diese benötigen. Ungeduldig hingegen ist er vor allem dann, wenn er seine schüchterne und zurückhaltende Fassade ablegen kann, und der freche Junge zum Vorschein kommt, der auch in ihm schlummert. Dies passiert dann, wenn er sich sicher fühlt und ihm nichts im Weg steht, das ihm Angst macht oder vor dem er am liebsten flüchten würde. Hat er Personen erst einmal in sein Herz geschlossen, ist die eigentlich Stille schon bald getrübt. Dann redet auch er ununterbrochen, sucht stetig die Bestätigung seines Gegenübers und lässt nicht selten seine leicht schnippische und vor allem herausfordernde Seite erscheinen. Auch lacht und kichert er dann ziemlich viel, was nicht unbedingt der Fall ist, wenn Mellow mit Fremden zutun hat. Wenn Mellow sich so öffnet, überrascht dies die meisten nicht selten, ist der dann sonst so liebe und zarte Kleine plötzlich frech und achtet dabei nicht immer auf sein Mundwerk. Manchmal mag er dabei unbewusst etwas zu weit gehen, was er jedoch ziemlich schnell einsieht und alles daran setzt, sich zu entschuldigen und seine Worte wieder gutzumachen (dies gelingt ihm hierbei übrigens eigentlich immer sehr gut).

Mellow ist sehr künstlerisch und hat eine blühende Fantasie. Dies bescherrte ihm damals zwar leider oft Albträume (die auch seine Angst vor der Dunkelheit auslösten), doch heutzutage weiß er sein Talent in diesem Bereich ziemlich gut einzusetzen. Er liebt es zu zeichnen und zu kolorieren und nimmt sich dafür auch gerne mal mehr als nur eine Stunde Zeit. Das gilt auch für die Musik. Er ist total süchtig nach musischen Klängen und wüsste gar nicht, wie er ohne Musik leben sollte! Sie motiviert ihn und bringt ihn in die Realität zurück, wenn er gerade dabei ist, alles komplett auszublenden und die reale Welt hinter sich zu lassen. Die Kunst und Musik gehören zu seiner tiefsinnigeren Seite, genauso, wie die Tatsache, dass Mellow sehr sensibel ist. Seine wankelmütige oder verletzliche Erscheinung, bestätigt sich auch, wenn man ihn besser kennenlernt, denn Worte können den Kleinen tief treffen, selbst wenn sie gar nicht so gemeint waren, wie er sie aufgefasst hat. Mellow ist stets unsicher und ist deswegen sehr froh über Menschen in seinem Leben, die ihm Halt geben und ihn verstehen, spüren, wenn etwas bei ihm nicht stimmt, besitzt er meist nicht genug Überwindungskraft, um anderen einfach von seinen Sorgen zu berichten und um Hilfe zu bitten, wenn nötig.

Ingesamt könnte man meinen, dass Mellow ziemlich undurchsichtig ist und nicht direkt allen alles über sein Inneres preisgibt. Er ist sehr in sich gekehrt und gehört auf jeden Fall zu der introvertierten Art von Mensch und das, obwohl es immer wieder Personen gibt, die ihm genug Sicherheit geben um aus sich heraus zu kommen. Bereits Sympathie für jemanden, der diese auch erwidert, lässt Mellow um einiges umgänglicher und lieblicher werden. Wenn dann das Gefühl von einem gegenseitigen Bund oder Freundschaft weiter bestätigt wird, dann findet man in Mellow auf jeden Fall einen guten Freund, der sich über die kleinsten Dinge freuen kann und einem ein Lächeln auf das Gesicht zaubert.

What do all stories have in common, Fharvyn? They end.


Zuletzt von Mellow am Mo Jun 20, 2016 6:14 pm bearbeitet; insgesamt 49-mal bearbeitet

©Yukine
Mo Jun 06, 2016 5:28 pm
Admin
Charakterzitat :
Why do I still feel these physical things even though I'm already dead?
Meine Charaktere :
SHIHAI IKUYO | ♀
Herrscherin | Arenaleiterin

MEIYO KYOGI | ♀
Schulsprecherin | Tokoyami
Anzahl der Beiträge :
570
Anmeldedatum :
02.02.16
Alter :
14

Gib Bescheid, sobald du deinen Charakter fertig hast.



Benutzerprofil anzeigen http://majutsu.forumieren.com/
©Yukine
Mo Jun 20, 2016 8:06 pm
Admin
Charakterzitat :
Why do I still feel these physical things even though I'm already dead?
Meine Charaktere :
SHIHAI IKUYO | ♀
Herrscherin | Arenaleiterin

MEIYO KYOGI | ♀
Schulsprecherin | Tokoyami
Anzahl der Beiträge :
570
Anmeldedatum :
02.02.16
Alter :
14




Benutzerprofil anzeigen http://majutsu.forumieren.com/
©Gesponserte Inhalte
Heute um 3:13 am


 Ähnliche Themen

-
» Schloss der Magier» Skyrim - NRPG» Mondwolf- Wenn der Mond den Himmel verlässt» Mondwolf - Wenn der Mond den Himmel verlässt» Liste der Magiearten
Seite 1 von 1


魔術の戦い | Majutsu no tatakai :: 
Join our magic-school
 :: Tokoyami